Aktuelle Nachrichten

Adventsimpuls

in den Tagen bis Weihnachten...

Weiterlesen …

lebendiges Adventsfenster

Nachlese zu den Fenstern der Pfarrei St. Franziskus

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Neujahrskonzert 2019

Herzliche Einladung

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Adventskonzert in der Beurener Kirche

Förderverein der Kindertagesstätte und der Grundschule Beuren/Hw. e.V.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Kommunionkinder beim leb. Adventskalender

Auch die Kommunionkinder beteiligen sich beim leb. Adventskalender. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Adventsfeier der Messdienerinnen und Messdiener

Fackelwanderung. 30 Anmeldungen liegen vor, Anmeldeschluss dieses Wochenende!

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Lebendiger Adventskalender

24 Türen öffnen sich für uns im Advent! Bereits über 300 Besucher! 

Weiterlesen …

Termine

< Dezember 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
6
Besucher heute:
231
Besucher gesamt:
520.811
Zugriffe heute:
506
Zugriffe gesamt:
1.381.458
Besucher pro Tag: Ø
206
Zählung seit:
 01.01.2012

Barbara-Messe

06.12.2018 von Ricarda Ahmetovic

am Barbaratag, dem 04. Dezember 2018, fand in diesem Jahr um 09.00 Uhr eine Rorate-Messe in der Kirche St. Paulinus in Beuren statt.

Pastor i.R.  Willi Heckmann konnte zu diesem Festgottesdienst über 100 Gläubige begrüßen. Im Mittelpunkt stand das Glaubenszeugnis der Heiligen Barbara.

 

„Die heilige Barbara zählt zu den vierzehn Nothelfern, und ihr Verhalten im Angesicht von Verfolgung und Tod gilt als Symbol der Wehr- und Standhaftigkeit im Glauben. Für viele Berufsgruppen ist sie die Schutzpatronin, am bekanntesten sind uns sicherlich die Bergleute. Wegen des plötzlichen Todes, der ohne den Empfang der Sterbesakramente erfolgte, gilt sie auch als Schutzpatronin der Sterbenden.“

 

Die Frauengemeinschaft gestaltete den Gottesdienst mit und lud anschließend zum Frühstück ins Bürgerhaus ein.

 

Ich konnte leider nicht daran teilnehmen, gehe aber hundertprozentig davon aus, dass sich dort bei guten Begegnungen und leckerem Frühstück die Gottesdienstgemeinschaft lebendig und munter fortgesetzt hat. (RGE) 

Zurück