Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Jakobusabende 2019

Gut vorbereitet auf Pilgerschaft gehen

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

VorTour der Hoffnung

Tour kommt am 12.08.2019 nach Hermeskeil

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Pilgerreise nach Rom

Dechant Grünebach begleitet eine Pilgergruppe

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Glaubensabende in Beuren

Einladung zum nächsten Glaubensabend

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Gusenburg feierte

Weiberfössend

Weiterlesen …

Termine

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
7
Besucher heute:
63
Besucher gesamt:
546.367
Zugriffe heute:
85
Zugriffe gesamt:
1.446.862
Besucher pro Tag: Ø
207
Zählung seit:
 01.01.2012

Besuch bei den Novizinnen

08.06.2018 von Rüdiger Glaub-Engelskirchen

An einem Mittwochnachmittag trafen sich sechs Ministranten aus unserer Pfarrei vor dem Klösterchen der Franziskanerinnen in Hermeskeil.

 

Unser Anliegen war es mit den sieben Novizinnen, die für einige Wochen im Klösterchen ihre Ausbildungszeit verbracht haben, ins Gespräch zu kommen. Sollte der Eindruck entstehen dass ich das Gespräch durch die wenigen Teilnehmer nicht gelohnt hätte, so liegen Sie vollkommen falsch.

 

Denn unsere sechs Messdienerinnen und Messdiener waren gut vorbereitet. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen wir sehr gut miteinander ins Gespräch über den erlernten Beruf der Schwestern über Aufgabenbereiche in den den unterschiedlichen Ordensgemeinschaften. Eine besonders interessante Frage lautete: “Wie haben die eigenen Eltern, andere Familienangehörige und Freunde reagiert, als sich die jungen Frauen entschieden hatten, Ordensschwester zu werden?

 

Es war alles in allem ein wunderbarer Nachmittag der Begegnung mit intensiven spirituellen Fragen und Antworten, aber auch mit viel Lachen und Gesang.

 

Auf die Frage von mir welches denn die Highlights in der Hermeskeiler Zeit waren kamen sehr unterschiedliche Antworten: der Pfingstgottesdienst zum 150-jährigen Jubiläum anlässlich der Grundsteinlegung in St. Martinus, das gesungene Hochgebet von Pastor Clemens Grünebach bis hin zu Christa Unger, die im Klösterchen fast zum “Inventar” gehört.

 

Ich möchte unseren Ministranten danken, dass sie sich an diesem Nachmittag mit auf den Weg ins Klösterchen gemacht haben. Vergelts Gott unseren sieben Novizinnen für das Leben, das Sie in das Klösterchen und in unsere Pfarrei gebracht haben. Nicht nur ich, sondern auch viel andere werden sie vermissen.

 

Zum Abschluss sagen wir ein Heilig-Geist-Lied: Ja komm Heiliger Geist, brenne und wirke in uns. Schaff Neues, da wo wir herausgerufen werden. (RGE)

 

Zurück