Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Pfarrbriefkosten

Neuer Preis ab 2019

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Kreuzwallfahrt

der Pfarrei Rascheid am Fest Kreuzerhöhung

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Franziskusfest

Wir laden herzlich ein das Fest unseres Pfarrpatrons zu feiern.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Das neue Bestattungsteam wurde vorgestellt

Im Sonntagsgottesdienst am 16.09.2018 in der Pfarrkirche St. Martinus, Hermeskeil, wurde das neue Beerdigungsteam der Pfarrgemeinde vorgestellt.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Gebetsinitiative

für den geistlichen Aufbruch im Bistum Trier

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Methoden und Strategien für Sensibilität, Toleranz und Courage in schwierigen Gesprächssituationen

Weiterlesen …

Termine

< September 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
7
Besucher heute:
112
Besucher gesamt:
496.256
Zugriffe heute:
194
Zugriffe gesamt:
1.326.075
Besucher pro Tag: Ø
202
Zählung seit:
 01.01.2012

Fahrzeugsegnung in Hermeskeil

28.06.2018 von Ricarda Ahmetovic

Am 24.06.2018 fand nach der Sonntagsmesse in Hermeskeil, wie in jedem Jahr zu Beginn der Sommerferien, die traditionelle Fahrzeugsegnung der privaten Verkehrsmittel (Autos, Motorräder, Fahrräder etc.), sowie der Dienstfahrzeuge vom THW und der Feuerwehr aus Hermeskeil statt.

 

Die Fahrzeuge werden gesegnet, um für ihren Gebrauch SCHUTZ UND HEIL VON GOTT zu erbitten.

 

Der Segen wurde von Dechant Clemens Grünebach unter Begleitung der Messdiener durch das dazugehörige Segensgebet erteilt. Auf den Parkplätzen rund um die Kirche in Hermeskeil wurde den Fahrzeugen der Segen mit Weihwasser gespendet. Die Einsatzfahrzeuge vom THW und der Feuerwehr fügten sich alle in eine Kolonne ein und fuhren in diesem Jahr durch die Martinusstraße an der Kirche vorüber, wo sie dann auch den Fahrzeugsegen empfingen.

 

Außerdem wurde nach der Messe die SOS-Plakette durch die Messdiener angeboten, die man an sein Auto anbringt, um sich somit als Christ zu bekennen. Unsere Sorge um das Heil und das Wohl des anderen soll auch in den Gefahren des Straßenverkehrs wirksam werden. Bei einem schweren Unfall und Lebensgefahr wird hiermit um Hilfe und seelischen Beistand gebeten.  Allen Menschen, die dieses Angebot gegen eine Spende genutzt haben sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

 

An allen Tagen, Herr, werde ich umsichtig fahren, jedem behilflich sein, Frieden und Höflichkeit wahren. Denn brüderlich liebst du, Herr Jesus, auch mich. Wende ab alle Gefahren.

 

Yvonne Holzapfel-Kaup, Hermeskeil

Zurück