Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Die Kirche bleibt im Dorf

Forum mit Bischof Dr. Stephan Ackermann zur Synodenumsetzung im ländlichen Raum Informieren

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Kuchenstand am Stadtfest 2018

Auch in diesem Jahr wird der Förderverein Freunde von St. Martinus am Hermeskeiler Stadtfest vom 07.07.-15.07.2018 den Kuchenstand betreiben.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

150 Jahre Pfarrkirche St. Martinus

Mit dem Lied „Ein Haus voll Glorie schauet“  begleitet vom Blechbläserensemble Abtei, dem Kirchenchor St. Franziskus und dem Chor TONinTON unter der Leitung von Dekanatskantor Rafael Klar ...

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Spendenübergabe

1.355 Euro Kommunionkinder-Spende übergeben

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Atempause für Frauen

Zeit für sich, Austausch mit anderen Frauen - weitere Termine

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

„Beerdigungskultur im Wandel – auch bei uns“

Um diesen Fragen nachzugehen und erste Antwortversuche der Pfarrei vorzustellen und zu diskutieren lädt die Pfarrei St. Franziskus zu einem Informations- und Gesprächsabend in den Johannessaal des Mehrgenerationenhaus in Hermeskeil ein: Freitag, 25. Mai, 19.30 Uhr.

Weiterlesen …

Termine

< Mai 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
10
Besucher heute:
9
Besucher gesamt:
465.051
Zugriffe heute:
14
Zugriffe gesamt:
1.248.571
Besucher pro Tag: Ø
200
Zählung seit:
 01.01.2012

Geistliche Wanderung

06.09.2017 von Ricarda Ahmetovic (Kommentare: 0)

„Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ „Im Anfang“ – das ist in der Sprache der Bibel nicht nur eine zeitliche Angabe. Der „Anfang“ steht für das Wesentliche, für das Entscheidende. Wenn sich der biblische Mensch an den „Anfang“ erinnert, gewinnt er damit wichtige Erkenntnisse für seine Gegenwart. Es ist wie mit zwei Liebenden: Wenn sie sich in einer Krise befinden, müssen sie gedanklich an den Anfang ihrer Liebe zurück-gehen, um sich so neu zu finden.
 
Wir werden durch den Nationalpark wandern: vom Erbeskopfgipfel zur Nationalparkkirche in Muhl, wo wir zum Abschluss einen Wortgottes-dienst feiern werden. Die Wegstrecke beträgt ca. 13 km.
 
Unterwegs begleiten uns der Wald und seine Bewohner, aber auch die Menschen der biblischen Urzeit: Adam und Eva, Kain und Abel, Noah mit seiner Arche und die Erbauer des Turms von Babel.
 
Wir werden viermal eine Station halten: mit Gedanken aus der Bibel und mit genügend Zeit zum Ausruhen. Für die Verpflegung bringt jeder seinen eigenen Rucksack mit.
 
Start: 10.00 Uhr auf dem Gipfel des Erbeskopfs (also nicht am
          Hunsrückhaus, sondern oben auf dem Gipfel an der „Harfe“)
 
Wegstrecke: ca. 13 km
 
Abschlussgottesdienst in der Nationalparkkirche Muhl: ca. 14.00 Uhr
 
Ende: ca. 14.30 Uhr
 
Geistliche Begleitung: Dekanatsreferent Martin Backes
 
 
Wer seine Abholung in Muhl (gegen 14.30 Uhr) nicht privat organisiert, sondern einen Autotransfer zurück zum Erbeskopf benötigt, kann sich bis 25.9. im Dekanatsbüro Bernkastel anmelden, Tel. 06531-50038-0.

Zurück

Einen Kommentar schreiben