Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Reflexion im Familiengottesdienstkreis

Das Treffen des Familiengottesdienstkreises im Januar nutzten wir,

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Neujahrsempfang 2019

Herzliche Einladung!

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Ostergarten 2019

Kindertreffteam bietet eine Fahrt in den Ostergarten nach Wadrill an - jetzt anmelden

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Sekretariatskraft (m/w)

Sekretariat im MGH Johanneshaus Hermeskeil (ab sofort)

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Fort- und Weiterbildung

für Ehrenamtliche und Interessierte im Bistum Trier

Weiterlesen …

Termine

< Januar 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
5
Besucher heute:
127
Besucher gesamt:
529.664
Zugriffe heute:
223
Zugriffe gesamt:
1.405.655
Besucher pro Tag: Ø
206
Zählung seit:
 01.01.2012

150 Jahre St. Martinus Hermeskeil

10.04.2018 von Ricarda Ahmetovic

Am 13. Mai 1868 wurde der Grundstein zur heutigen St. Martinuskirche gelegt. Aus diesem Anlass erscheint ein eigenes Festbuch im Format 21 x 21 cm mit 136 Farbseiten und zahlreichen Abbildungen, herausgegeben von der Pfarrei St. Franziskus Hermeskeil und dem Förderverein Freunde St. Martinus Hermeskeil in Zusammenarbeit mit dem Kulturgeschichtlichen Verein Hochwald.

 

Die Pfarrkirche St. Martinus in Hermeskeil kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die bis ins 7. Jahrhundert reicht, als der reichbegüterte fränkische Adlige und Diakon Adalgisel, der sich selbst auch Grimo nannte, auf ererbten Grundbesitz für seine Hörigen eine Eigenkirche erbaute.

 

In dem Festbuch werden die einzelnen Etappen der wechselvollen Geschichte der verschiedenen Kirchen im Unterdorf anhand der einschlägige Literatur und der Unterlagen in den verschiedensten Archiven dargestellt: Die Kirche in der Frühzeit, die Zerstörung im und Wiederaufbau nach dem Dreißigjährigen Krieg, der Neubau und die Fertigstellung der Kirche im Jahre 1754, die harten und manchmal seltsamen Auseinandersetzungen im 19. Jahrhundert wegen des geplanten Neubaus an zentraler Stelle mitten im Dorf vor dem Hintergrund der siedlungs- und bevölkerungsgeschichtlichen Entwicklung des Fleckens Hermeskeil.

 

Das Festbuch wird Sonntag, 6. Mai 2018 nach der hl. Messe (Hochamt) im Johanneshaus der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt und kann dann zum Preis von 15,00 € erworben werden. Wer das Festbuch bis zum 22. April 2018 vorbestellt, erhält es zum ermäßigten Preis von 12,00 €.

 

(pfarrbüro@franziskus-hermeskeil.de, Tel. 06503/981750; stlorenzen@t-online.de, Tel. 06503/980105; dittmar.lauer@t-online.de, 06589/611)

Zurück