Aktuelle Nachrichten

Adventsimpuls

in den Tagen bis Weihnachten...

Weiterlesen …

lebendiges Adventsfenster

Nachlese zu den Fenstern der Pfarrei St. Franziskus

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Neujahrskonzert 2019

Herzliche Einladung

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Adventskonzert in der Beurener Kirche

Förderverein der Kindertagesstätte und der Grundschule Beuren/Hw. e.V.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Kommunionkinder beim leb. Adventskalender

Auch die Kommunionkinder beteiligen sich beim leb. Adventskalender. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Adventsfeier der Messdienerinnen und Messdiener

Fackelwanderung. 30 Anmeldungen liegen vor, Anmeldeschluss dieses Wochenende!

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Lebendiger Adventskalender

24 Türen öffnen sich für uns im Advent! Bereits über 300 Besucher! 

Weiterlesen …

Termine

< Dezember 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
6
Besucher heute:
231
Besucher gesamt:
520.811
Zugriffe heute:
506
Zugriffe gesamt:
1.381.458
Besucher pro Tag: Ø
206
Zählung seit:
 01.01.2012

Messdienerwochenende am Rhein

10.03.2018 von Judith Bach

weitere Fotos in der Galerie

Abfahrt war am Freitag um 16.00 Uhr am Neuen Markt in Hermeskeil. Nach zwei Stunden Fahrt waren wir endlich da.

Aufgeregt stürmten wir in die wunderschöne Jugendherberge. Wir setzten uns erstmal hin und bildeten 4er-Gruppen für die Zimmer. Als wir uns geeinigt hatten, bekamen wir unsere Zimmerkarten. Schnell liefen wir die Treppen hoch und machten die Türen auf. Wir waren fasziniert von unseren wunderschönen Zimmern mit Riesenbad, coolen Hochbetten und überhaupt richtig groß. Die Jugendherberge ist sehr empfehlenswert und sehr sauber. Nachdem wir unsere Betten bezogen hatten, gingen wir um 18.00 Uhr zum Abendessen.

 

Ab 20.00 Uhr gab es wunderbare Kennenlernspiele in dem uns zugeteilten Tagungsraum, die uns allen viel Spaß machten. Wir spielten "Menschenmemory" und "Ich sitze am Ölberg und bete mit…“. Nach den Spielen haben uns die Betreuer Workshops vorgestellt. Wir mussten uns für ein oder zwei Workshops entscheiden. Als wir fertig waren, waren noch nicht viele müde. Trotz der Nachtruhe ab 22.00 Uhr gingen noch nicht alle schlafen, das können wir selbst bezeugen. Als doch alle geschlafen haben, kam der nächste Tag wie eine Minute auf die andere. Frühstück war um 7.30 Uhr eröffnet und es war sehr lecker. Um 09.00 Uhr begann das Morgenlob für uns und wir haben gesungen und gebetet. Anschließend gab es um 09.30 Uhr die angekündigten Workshops. Wir können nur sagen, dass der, in dem wir waren, spitze war. Die Betreuerinnen Judith und Margit hatten mit uns Vertrauensspiele gemacht. Auch haben wir über arme Kinder und die Bibel geredet. Das war ein toller Vormittag, den anderen Kindern gefiel es genauso wie uns.

 

Danach konnten wir zum schmackhaften Mittagessen gehen mit Suppe, Hauptgericht und Nachtisch. Als wir fertig waren, waren wir satt und hatten Pause, bis es dann ins Schwimmbad gehen sollte.

 

Um 13.00 Uhr fuhren wir ins wunderbare Schwimmbad in die Deichwelle nach Neuwied. Es gab ein Kaffee mit köstlichen Speisen und eine blitzschnelle Rutsche. Um 17 Uhr haben alle Messdiener sich die Haare geföhnt und sind wieder mit dem Bus in die Jugendherberge gefahren. Danach haben wir unsere Taschen in die Zimmer gebracht und sind in den Kennenlernraum gegangen. Dort haben wir wunderschöne Lieder eingeübt und Gebete gesprochen. Von 18 Uhr bis 19 Uhr gab es ein köstliches Abendessen. Dann sind wir gestärkt zum Gottesdienst in die Wallfahrtskirche nach Leutesdorf gegangen. In der Kirche haben wir die eingeübten Lieder gesungen und gebetet. Ein paar Messdiener haben die Messe gedient. Um 19.45 Uhr war die Messe aus und wir durften noch den nachgestellten Grabstein von Jesus besuchen. Nach der Kirche sind wir den gleichen Weg wieder in die Jugendherberge zurück gegangen. Um 20 Uhr begaben sich alle Messdiener langsam in den Kennenlernraum zum Filmabend. Gespannt und voller Aufregung haben wir den Film geschaut. Er hieß "Facing the giants". Ich fand den Film aus meiner Sicht toll, wunderschön und sehr emotional. Um 22 Uhr war Nachtruhe.

Am Sonntag um 7 Uhr standen alle Messdiener auf. Ab 7.30 Uhr gab es Frühstück. Es gab leckeren O-Saft und köstliche Brötchen mit Marmelade oder Nutella. Um 9 Uhr trafen wir uns im Kennenlernraum und beteten ein Morgenlob mit Judith. Danach mussten alle die Betten abziehen und die Zimmer aufräumen. Nun fand eine Dorfrallye statt. Wir mussten Hausschriften und viel anderes suchen. Dann wurden von Judith Süßigkeiten als Preise verteilt. Anschließend gab es Mittagessen von 12 Uhr bis 12.45 Uhr. Es gab leckeren Eistee und Brötchen mit Fleischwurst und vieles mehr. Um 13 Uhr sind alle Messdiener mit dem Bus nach Hause gefahren. Wir kamen um 14.45 Uhr in Hermeskeil an. Am Ende fielen wir unseren Eltern in die Arme. Alles in allem war es ein wunderschönes Wochenende.

 

Helena Ertl und Joelle Thömmes

Zurück