Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

SOS Bolivien

SOS Bolivien – 2.000 Kinder und Jugendliche hoffen auf Ihre Hilfe

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Familientelefon

Telefonische Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Erziehungspersonen

Weiterlesen …

4. Tag Pfingsnovene

Hass und Lüge etwas entgegensetzen

Weiterlesen …

3. Tag Pfingstnovene

Frieden beginnt im Kleinen

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Social Distancing ist nicht soziale Distanz

Warum wir mehr räumlichen Abstand und mehr soziale Nähe brauchen

Weiterlesen …

2. Tag Pfingstnovene

Versöhnung als Gabe des Heiligen Geistes

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Pfingsten findet statt

Noch ist nicht abzusehen, wie viel Elend das Corona-Virus über den gesamten Globus bringen wird.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Pfingstnovene

Die Pfingstnovene wird in der Regel vom Freitag nach Christi Himmelfahrt bis zum
Samstag vor Pfingsten gebetet.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Erstkommunion 2020

Unseren Kommunionkindern haben wir in den vergangenen Wochen einen Brief geschrieben und das Kommunionkreuz geschenkt

Weiterlesen …

Termine

< Mai 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
6
Besucher heute:
47
Besucher gesamt:
687.089
Zugriffe heute:
61
Zugriffe gesamt:
1.764.936
Besucher pro Tag: Ø
224
Zählung seit:
 01.01.2012

Spendenübergabe der Kommunionkinder der Pfarrei St. Franziskus

20.06.2019 von Georg Steppuhn

Über eine Spende von 2.549 € durfte sich der Förderverein schwerstkranker Kinder Hunsrück e.V. in Haag bei Morbach freuen. Am 17.06.2019 besuchte eine kleine Delegation diesjähriger Kommunionkinder und Katechetinnen die erste Vorsitzende des Fördervereins, Frau Stierwald, um die Kollekte des Erstkommunion-Dankamtes zu überreichen. Bei Kaffee und Kuchen erzählte Frau Stierwald von der Arbeit des Fördervereins, der seit Gründung im Januar 2002 Familien von schwerstkranken und behinderten Kindern finanziell unterstützt. So können beispielsweise therapeutische Maßnahmen wie Delfintherapie und therapeutisches Reiten, sowie Kuraufenthalte bezuschusst werden, wenn eine Übernahme durch die Krankenkasse nicht erfolgt.

Die Tätigkeit des Vereins ist auf die Region Hunsrück begrenzt und finanziert wird der Förderverein durch Spenden, Mitgliederbeiträge und Veranstaltungen.

Allen Spendern ein herzliches Dankeschön und weiterhin alles Gute für die Arbeit von Frau Stierwald und dem Förderverein schwerstkranker Kinder Hunsrück e.V.

Janina Kaub, Damflos

Zurück