Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Reflexion im Familiengottesdienstkreis

Das Treffen des Familiengottesdienstkreises im Januar nutzten wir,

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Neujahrsempfang 2019

Herzliche Einladung!

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Ostergarten 2019

Kindertreffteam bietet eine Fahrt in den Ostergarten nach Wadrill an - jetzt anmelden

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Sekretariatskraft (m/w)

Sekretariat im MGH Johanneshaus Hermeskeil (ab sofort)

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Fort- und Weiterbildung

für Ehrenamtliche und Interessierte im Bistum Trier

Weiterlesen …

Termine

< Januar 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
6
Besucher heute:
140
Besucher gesamt:
529.677
Zugriffe heute:
254
Zugriffe gesamt:
1.405.686
Besucher pro Tag: Ø
206
Zählung seit:
 01.01.2012

Volles Haus in Gusenburg

19.03.2018 von Ricarda Ahmetovic

weitere Bilder bitte anklicken

Zum Familiengottesdienst am Sonntag, 18. März 2018 konnte Kaplan Johannes Kerwer viele Gottesdienstbesucher in Gusenburg begrüßen. Sein besonderer Gruß galt den Kommunionkindern aus Gusenburg und Grimburg sowie den Gästen aus der Pfarreiengemeinschaft Niederehe, die mit ihren Katechetinnen und Gemeindereferent Philipp Hein gekommen waren.

 

Gemeindereferent Rüdiger Glaub-Engelskirchen bezog sich in seiner Katechese auf eine Geschichte, die das Thema der Erstkommunion zum Inhalt hatte.

 

Danach nutzten acht Kommunionkinder aus Gusenburg und Grimburg die Gelegenheit, ihr Symbol selbst vorzustellen. " Unsere Kommunionsfeier wird unter dem Motto  „Auch Du bist ein Teil von Gottes bunter Welt“ stehen. Was bedeutet das? Gottes Welt ist bunt, bunte Natur, bunte Menschen, verschiedene Nationalitäten. Und wir sind ein Teil davon.

 

Unser Symbol wird nun bis zu unserer Kommunionsfeier im April in der Kirche aufgestellt sein. Darauf ist die Weltkarte abgebildet, und zwar in bunten Farben.

 

Die Bilder von uns sind auf bunten Puzzleteilen abgebildet, die die Weltkarte umschließen. Es ist sozusagen der Rahmen und man kann sich vorstellen, wie dieses Puzzle aussieht, wenn alle Teile zusammengefügt sind.

 

Wir haben noch verschiedene Tiere und Pflanzen aus dem Meer und den verschiedenen Kontinenten gebastelt. Diese sind auf der Weltkarte aufgeklebt und machen unsere Welt noch bunter."

 

Nach dem Gottesdienst hatte das Gemeindeteam zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Die Aktion "Caffee Stop" von der Bischöflichen Hilfsaktion Misereor fand großen Anklang. (RGE)

Zurück