Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

PGR St. Franziskus

Der PGR trifft sich zu seiner nächsten Sitzung nach den Sommerferien am Mittwoch, dem 16.08.2017, um 19.00 Uhr. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Messdiener fahren ins Phantasialand

Und mitten im Sommer freuen sich bereits 100 Messdienerinnen und Messdiener, ihre erwachsenen Begleiterinnen und –begleiter auf einen Tag im Phantasialand.  

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Frauengemeinschaft Geisfeld lädt ein

Am Donnerstag, dem, 03.08.2017, laden wir alle Frauen zu einem gemütlichen Frühstück ein.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Pfarrbriefredaktion

Der Redaktionsschluss für den nächsten Pfarrbrief ist am Freitag, dem 28.07.2017.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Himmlischer Morgen in Neuhütten

Es ist kurz vor 9.00 Uhr. In Neuhütten im Bürgerhaus haben sich über 40 Frauen und Männer versammelt. 

Weiterlesen …

Termine

< Juli 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
5
Besucher heute:
174
Besucher gesamt:
379.861
Zugriffe heute:
337
Zugriffe gesamt:
1.048.607
Besucher pro Tag: Ø
187
Zählung seit:
 01.01.2012

Workshop „Schöpfung“ Nationalparkkirche Muhl

17.07.2017 von Rüdiger Glaub-Engelskirchen (Kommentare: 0)

Arbeiten mit selbstgeschöpftem Papier am 02.9.2017,14.00 -18.00 Uhr

Der renommierte Schweizer Künstler Philippe Devaud, der mit seinem Atelier in der Nationalparkgemeinde Rinzenberg ansässig ist, wird uns in diesem Workshop die Kunst des Papierschöpfens näherbringen.

„Der Künstler nennt sein Papier Hanakami, von Hana, dem japanischen Wort für Blüte und Kami, dem Namen für Papier, aber auch für Gott. Aus chinesischem und thailändischem Maulbeerbaum schöpft er ein alterungs-beständiges, säurefreies und ungeleimtes Papier, entsprechend seines künstlerischen Ausdruckes.

Mit einer großen Menge Wasser und in riesigen, schwimmenden Sieben werden die Hanakami Papiere geschöpft. Das gegossene Format entsteht direkt im Wasser.“

(Quelle: www.artofdevaud.com)

Das in einer Gemeinschaftsarbeit entstehende Kunstwerk wird in der Kirche verbleiben.

Teilnahmegebühr: 10.- €; incl. Kaffee & Kuchen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben